Darum sollten Sie Ihr Erklärvideo auf YouTube hochladen

07. April 2016 Michael Bainbridge

Wenn Sie ein Erklärvideo produziert haben lassen, werden Sie es online vor allem auf zwei verschiedene Art und Weisen nutzen: Erstens wollen Sie es auf Ihrer Webseite oder einer Landingpage einbinden und zweitens wollen Sie es der Öffentlichkeit in z.B: Social Media zugänglich machen. In den meisten Fällen ist YouTube dafür die richtige Wahl als Video-Hosting-Anbieter:

Ein Erklärvideo auf Ihrer Webseite einbinden

YouTube passt das Format und die Qualität des abgespielten Videos automatisch an das Endgerät des Betrachters an. Ihr Erklärvideo wird sowohl auf einem iMac als auch auf einem Smartphone korrekt wiedergegeben, ohne dass Sie verschieden große Videodateien hochladen und bereitstellen müssen. Das gilt sowohl für das direkte Abspielen auf YouTube als auch für die „indirekte“ Wiedergabe auf Ihrer Webseite. Sie betten das Video inklusive YouTube-Player ganz einfach über einen HTML Code auf Ihrer Webseite ein.

Ein Erklärvideo der Öffentlichkeit zugänglich machen:

YouTube ist zum einen die zweitgrößte Suchmaschine im Internet und gehört zum anderen Google. Somit ist Ihr Erklärvideo auf YouTube für jeden auffindbar und wird sogar als solches in den Google Suchergebnissen angezeigt. Voraussetzung hierfür ist natürlich eine clevere und SEO-konforme Betitelung und Beschreibung des Videos. Im Videoplayer selbst haben Sie mehrere kreative Möglichkeiten, den Betrachter des Videos mit nur einem Mausklick auf Ihre Webseite oder weiterführende Angebote zu lenken. Zum Beispiel so:

ArminRuserBeispielYouTube.png

Den YouTube-Link Ihres Videos können Sie nun ganz einfach in Social Media teilen, somit sind Ihnen wirklich keine Grenzen gesetzt.
Außerdem können Sie mit bezahlten Werbeanzeigen über Google AdWords die Reichweite Ihres Erklärvideos noch zusätzlich erhöhen. Aber Achtung: um ein Erklärvideo für bezahlte Werbeanzeigen zu nutzen, müssen Sie zusätzliche Verwertungsrechte erwerben. Ein Erklärvideo ist nämlich per Definition erstmal keine „Werbung“. Wenn Sie zu den Nutzungsrechten Fragen haben, kontaktieren Sie uns!

Sonstige Vorteile:

YouTube bietet Ihnen ausgeklügelte Videostatistiken, die Sie nahtlos mit Ihrem Google Analytics Account verknüpfen können. So können Sie das Verhalten der Betrachter Ihres Erklärvideos ohne eine zusätzliche Software genau analysieren. Auch SEO ist auf YouTube „automatisch“ angelegt.
Ein weiteres wichtiges Feature auf YouTube ist die Möglichkeit, für jedes Video mehrsprachigen Untertitel zu generieren – Ihr Erklärvideo ist also barrierefrei.

Und das Beste an all dem: YouTube ist umsonst.

Gibt es denn keine Nachteile?

Nein. Zumindest keine, die schwer genug wiegen würden, um YouTube mit einem Erklärvideo nicht zu nutzen. 

Alternativen zu YouTube:

Vimeo wurde ursprünglich von Filmschaffenden für Filmschaffende geschaffen, um sich über ihre Kreativität auszutauschen. Vimeo bietet sich z.B. an, wenn Sie Ihr Video oder eine Version davon wirklich nur auf Ihrer Webseite zeigen wollen und es nirgendwo sonst online auffindbar sein soll. Z.B. verschiedene Sprachversionen eines Erklärvideos. Oder wenn Sie das Abspielen des Videos in HD erzwingen wollen. Das sieht zwar schöner aus, bleibt aber je nach Internetverbindung vor allem im mobilen Daten-Bereich hängen. Außerdem ist Vimeo für Unternehmen kostenpflichtig.

Wistia ist ein professioneller Video-Marketing-Anbieter, der Ihnen z.B. noch detailliertere Analytics bietet als YouTube. Das kann sich für Sie lohnen, wenn Sie regelmäßig Videos produzieren und veröffentlichen, also eine richtige Video-Marketing-Strategie verfolgen. Bei einem einzigen Erklärvideo ist Wistia von der Funktionalität und vom Preis her überdimensioniert.

Auch Facebook greift jetzt mit Videofunktionen an und will YouTube in fünf Jahren überholt haben. Doch noch ist Facebook kein ernstzunehmender Konkurrent, wenn es um die Platzierung von Erklärvideos geht. Denn alles was auf Facebook passiert, bleibt auf Facebook… Nichtsdestotrotz kann es sich lohnen, Ihr Erklärvideo zusätzlich auf Facebook zu promoten, so wie es Protonet z.B. getan hat.

 
Planen Sie sie Produktion eines Erklärvideos? Dann laden Sie sich diesen Leitfaden herunter und legen Sie los:

  Social Media, Erklärvideos, AHA!Videos, Webdesign, SEO

Michael Bainbridge

Michael Bainbridge

I am currently the Marketing Operations Director for AHA Factory. I lead and work closely with our creative and marketing teams to help communicate and bridge the gap between your products and services and potential customers.

Abonnieren Sie den Blog

Geben Sie einfach Ihren Namen und Ihre Email-Adresse ein und wählen Sie aus, wie oft Sie Blog-Updates erhalten möchten.

Teilen Sie diesen Post